Archiv der Kategorie: Allgemein

Außerordentliche Vollversammlung am 06.07.2020 unter blauem Himmel

foto-1-vorsitzender-philipp-seitzDem Coronavirus geschuldet hat der Bezirksjugendring Oberpfalz erstmals seit seinem Bestehen zu einer außerordentlichen Vollversammlung eingeladen.  Durch den Lockdown konnte die Frühjahrsvollversammlung am 25.04. nicht stattfinden und somit einige unbedingt notwendige und unaufschiebbare Beschlüsse nicht gefasst werden, allen voran die Beschlussfassung über den Haushalt 2020. Da die BJR-Satzung eine Online-Versammlung nicht vorsieht, hat uns die Kreisverwaltungsbehörde die Genehmigung zur Durchführung der Vollversammlung unter entsprechenden Hygienevorgaben erteilt sowie der Aufforderung die Teilnehmer/-innen der Versammlung soweit möglich zu beschränken.Der Bezirksjugendring-Vorstand entschied sich für eine Durchführung im Freien um die Infektionsgefahr zu minimieren, natürlich neben Einhaltung aller weiteren Hygieneregeln.

Und das Wetter war uns zugetan. Die Delegierten der Jugendverbände und Jugendringe konnten unter blauem Himmel tagen und zwar direkt auf dem Fußballplatz des SV Sallern in Regensburg. „Ein ungewöhnlicher Ort, der dennoch für die Versammlung prädestiniert war“, sagte der stellvertretende Bezirksjugendringvorsitzende Jürgen Preisinger aus Tirschenreuth: „Wir tagen genau dort, wo täglich Jugendarbeit stattfindet.“

Die Anliegen und Wünsche von Kindern und Jugendlichen müssen auch während der Corona-Pandemie ernst genommen werden und die Strukturen der Jugendarbeit bei Unterstützungsmaßnahmen berücksichtigt und gesichert werden. Darin waren sich die Delegierten und Einzelpersönlichkeit Jugendamtsleiter Thomas Schieder einig.Grünes Licht gaben die Delegierten für ein Sonderförderprogramm zur Corona-Pandemie. Der Bezirksjugendring stellt hierfür aus Mitteln des Bezirks Oberpfalz 20.000 Euro an Fördergeldern für die Bezirksebene der im Bezirksjugendring Oberpfalz vertretenen Jugendverbände zur Verfügung. „Es geht nun darum, während der Pandemie die Jugendverbandsarbeit bestmöglich zu unterstützen und danach wieder in Schwung zu bringen“, sagte Diakon Thomas Vitzthum von der Evangelischen Jugend in Weiden und Vorstandsmitglied. Dies begrüßte auch Michael Weiß, stellvertretender Landesvorsitzender der Sportjugend in Bayern und der Regensburger Sportjugend-Kreisvorsitzende Detlef Staude.foto-2_delegierte-bei-abstimmung

Ziel des „Sonderförderprogramms Corona-Pandemie #weitermachen“ sei es, die neuen, kreativen und innovativen Lösungen für Begegnungen und Veranstaltungen der Jugendverbände zu unterstützen, um auch während der Einschränkungen durch das Corona-Virus weiterhin die Gemeinschaft und das gute Miteinander zu ermöglichen. Viele der bisher unterstützten Veranstaltungen sind ja aktuell in der bewährten Form nicht durchführbar. Volle Rückendeckung für die Jugendverbände gibt es seitens des Bezirks Oberpfalz: Kulturreferent Richard Gaßner begrüßte das Sonderförderprogramm in der aktuellen Ausnahmesituation.

Einstimmig beschlossen wurde der Haushaltsplan 2020. Nach der Entgegennahme des Schlussberichts über die Prüfung der Jahresrechnung 2019, wurde diese festgestellt und auf Antrag des Rechnungsprüfers Detlef Staude der Vorstand einstimmig entlastet.

foto-3-vorsitzender-und-stellvertreterFür mehr Teilhabe junger Menschen als Motor einer funktionierenden Demokratie tritt der Bezirksjugendring auch weiterhin ein. Im Jahresbericht verwies Bezirksjugendring-Vorsitzender Philipp Seitz auf eine Vielzahl an Veranstaltungen und Fachkonferenzen. Ein regelmäßiger Bestandteil sei unter anderem die Bezirkskonferenz Kommunalen Jugendpolitik, bei der sich Bürgermeister und Mandatsträger aus der gesamten Oberpfalz zur „Jugendpolitik der Zukunft“ austauschen. „Uns ist wichtig, die Politik für Beteiligung junger Menschen zu sensibilisieren“, sagte der Bezirksjugendringvorsitzende.

Auch während der Corona-Pandemie sei es demokratierelevant, Kindern und Jugendlichen Teilhabe zu ermöglichen und ihre Bedürfnisse bei allen Entscheidungen nicht aus dem Blick zu verlieren. Die Medienfachberatung für den Bezirk Oberpfalz bietet deshalb neben digitalen Sprechstunden, bei denen zu digitalen Möglichkeiten der Jugendarbeit informiert wird, auch ein abwechslungsreiches Online-Ferienprogramm an. Veranstaltungen, wie die Verleihung des Jugendfotopreises Oberpfalz mit Kulturreferent Gaßner und Finanzminister Füracker wurden online angeboten.foto-4-aufwaermen

Dem Veranstaltungsort entsprechend, gab es einen Anpfiff und Abpfiff der Vollversammlung mit Schiedsrichterpfeife durch den Gastgeber und zu Beginn kleine Aufwärmübungen aus dem Fußballtraining, angeleitet von Detlef Staude, Sportjugend, und natürlich mit Abstand und beim jeweiligen Platz. 

Die Rückmeldung eines Delegierten nach Ende der Vollversammlung: „Das war schön heute, können wir die Vollversammlungen nicht immer so machen?“

 

Fotos: Oskar Peter/Bezirksjugendring Oberpfalz

Foto 1: Vorsitzender Philipp Seitz eröffnet die erste Vollversammlung unter freiem Himmel
Foto 2: Tagungsunterlagen und Stimmkarten – das geht auch auf dem Fußballplatz
Foto 3: Bezirksjugendring-Vorsitzender Philipp Seitz und Stellvertreter Jürgen Preisinger
Foto 4: Aufwärmübungen – angeleitet von Detlef Staude

Außerordentliche Vollversammlung am 6. Juli 2020

Da unsere reguläre Vollversammlung am 29. Juni 2020 leider nicht beschlussfähig war, wird am 06. Juli 2020 eine außerordentliche Vollversammlung stattfinden.

Durch die nicht mögliche Durchführung unserer für den April geplanten Vollversammlung konnten einige notwendige und unaufschiebbare Beschlüsse nicht gefasst werden. Allen voran geht es hier darum, dass wir, um unseren Haushaltsplan 2020 aktivieren zu können, eine Beschlussfassung durch unser oberstes Gremium benötigen. Unsere Satzung und die haushaltsrechtlichen Vorgaben lassen keine andere Möglichkeit zu, als dass dieser unaufschiebbare Beschluss des Haushaltsplans 2020 möglichst bald in der Vollversammlung gefasst wird. Leider lässt die BJR-Satzung keine Durchführung einer Online-Vollversammlung zu. Es ist daher wichtig, die Frühjahrsvollversammlung nun als außerordentliche Vollversammlung stattfinden zu lassen. Aufgrund des § 23, Satz 3, der BJR-Satzung weisen wir euch darauf hin, dass diese außerordentliche Sitzung der BezJR-Vollversammlung ohne Rücksicht auf die Anzahl ihrer anwesenden stimmberechtigten Mitglieder beschlussfähig ist.

Alles weitere bitten wir den Unterlagen zu entnehmen, die im Download bereit gestellt sind und per Mail an die Mitglieder und Gäste der VV versandt wurden. Bitte vor allem auch das Einladungsschreiben ausführlich durchlesen, da hier die Sonderkonditionen dieser VV zuzeiten von Corona aufgeführt sind, die unter allen Umständen zu beachten sind:

 

Ersatztermin Frühjahrs-Vollversammlung 2020

Durch die nicht mögliche Durchführung unserer, für den April geplanten, Vollversammlung konnten einige notwendige und unaufschiebbare Beschlüsse nicht gefasst werden. Allen voran geht es hier darum, dass wir, um unseren Haushaltsplan 2020 aktivieren zu können, eine Beschlussfassung durch unser oberstes Gremium benötigen. Unsere Satzung und die haushaltsrechtlichen Vorgaben lassen keine andere Möglichkeit zu, als dass dieser unaufschiebbare Beschluss des Haushaltsplans 2020 möglichst bald in der Vollversammlung gefasst wird. Leider lässt die BJR-Satzung keine Durchführung einer Online-Vollversammlung zu. Es ist daher wichtig, die Frühjahrsvollversammlung stattfinden zu lassen. Diese findet vorbehaltlich einer Änderung der Corona-Gesetzgebung statt am Montag, 29. Juni 2020, 19 bis 20 Uhr beim SV Sallern, Sattelbogener Straße 1c, 93057 Regensburg.

Alles weitere bitten wir den Unterlagen zu entnehmen, die im Download bereit gestellt sind und per Mail an die Mitglieder und Gäste der VV versandt wurden. Bitte vor allem auch das Einladungsschreiben ausführlich durchlesen, da hier die Sonderkonditionen dieser VV zuzeiten von Corona aufgeführt sind, die unter allen Umständen zu beachten sind.

Einladungsschreiben zur VV mit Vorgaben zu den Rahmenbedingungen / zum Infektionsschutz
Vorläufige Tagesordnung der Vollversammlung
Protokoll der Vollversammlung vom 09.11.2019 mit TN-Liste
Delegiertenverzeichnis
Bericht zu Feststellungsbeschlüssen
Jahresbericht 2019
Jahresrechnung 2019
Schlussbericht über die Prüfung der Jahresrechnung 2019
Haushaltsplanungsentwurf 2020
Antrag "Sonderförderprogramm Corona-Pandemie #weitermachen"
Anmeldeformular

Eingeschränkte Erreichbarkeit der Geschäftsstelle

Aufgrund der aktuellen Situation rund um den Corona-Virus ist unsere Geschäftsstelle nur eingeschränkt erreichbar. Daher möchten wir Sie bitten, derzeit bei Anfragen an uns mögliche Wartezeiten auf Rückantworten einzuplanen. Für Anfragen senden Sie bitte am besten eine E-Mail an info@bezirksjugendring-oberpfalz.de und nicht an einzelne personalisierte Mailadressen. Die Medienfachberatung ist erreichbar über die jeweiligen personalisierten Mailadressen der Mitarbeiterinnen, bzw. über oberpfalz@medienfachberatung.de.  

Die Geschäftsstelle ist bis inklusive 10.05.2020 für die Öffentlichkeit geschlossen. Dies gilt natürlich auch für die Medienfachberatung. Der Verleih ist ebenfalls bis auf Weiteres eingestellt.  

Wir bemühen uns, das notwendige Alltagsgeschäft aufrecht zu erhalten, bitten jedoch um Verständnis für die aktuelle Situation. 

VERSCHOBEN – Frühjahrsvollversammlung 2020

Frühjahrsvollversammlung des Bezirksjugendring Oberpfalz aufgrund der unklaren Situation rund um die Verbreitung des Coronavirus verschoben.

Der Vorstand des Bezirksjugendring Oberpfalz hat beschlossen, die für den 25. April in der Jugendbildungsstätte Waldmünchen geplante Vollversammlung zu verschieben. Damit entfällt zu diesem Termin auch die, für den Vormittag geplante, Fachtagung „Nachhaltigkeit in der Jugendarbeit“ sowie das Dankeschön-Fest mit Einweihung des Bildungszentrums für Umweltbildung der Jugendbildungsstätte. 

Für die Vollversammlung, das höchste beschlussfassende Gremium der Jugendarbeit in der Oberpfalz, reisen Delegierte und Gäste aus der gesamten Oberpfalz an. Ihre Sicherheit und die ihrer Familien und Freunde/Freundinnen muss jetzt im Zentrum stehen und niemand soll einem unnötigen Risiko ausgesetzt werden.

Wir befinden uns mit dieser Pandemie in einem Ausnahmezustand und wir müssen alles für die Eindämmung des Coronavirus / SARS-CoV-2 tun. Zwar gibt es aktuell nur die Empfehlung, Veranstaltungen bis einschließlich 19.04. abzusagen, doch erscheint uns eine Einladung für eine große Veranstaltung nur eine Woche später nicht als sinnvoll. 

Einen Ersatztermin legen wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht fest, sondern wollen hierzu noch die aktuellen Entwicklungen der kommenden Wochen verfolgen.

Wir bitten um Verständnis für diese Entscheidung! 

Jugendfotopreis Oberpfalz 2020 – jetzt einreichen!

fotopreis-2020_facebook-titel_logos-rechts

Jetzt mitmachen und Foto bis zum 4. März einreichen!

Auch in diesem Jahr sucht der Jugendfotopreis Oberpfalz wieder die besten Fotos von Jugendlichen aus der Oberpfalz. Das Thema diesmal ist: "Veränderung":

Ein neuer Style? Ein Umzug in eine fremde Stadt? Schule fertig und 1000 Möglichkeiten? Neue Liebe oder Herzschmerz? Heute so, morgen schon wieder ganz anders.

Veränderung passiert, immer und überall. Lass uns dran teilhaben und zeig uns, was für dich den „Change“ ausmacht! Egal ob Selfie, Urlaubs-Shot oder Fotoserie – Veränderung ist, was DU draus machst!

Mitmachen kann, wer zwischen 14 und 26 Jahre alt ist, in der Oberpfalz wohnt und kein kommerziell oder professionell arbeitender Fotograf ist. Zu gewinnen gibt es nicht nur Geldpreise, es winken auch die Teilnahme an Fotoworkshops mit professionellen Fotografen und an einer Fotoausstellung im W1 – Zentrum für junge Kultur in Regensburg. Eingereicht werden können unbegrenzt viele Fotos, ob als Serie oder Einzelaufnahme.

Jetzt mitmachen unter: www.jugendfotopreis-oberpfalz.de

Mehr Infos gibt es auch auf Instagram unter @jugendfotopreis

Einsendeschluss ist der 4. März 2020!

Jugendarbeitspreis 2019/2020 – Seid ihr (wieder) dabei?

Wir legen geWAHLtig los! Eure Aktionen sind unsere erste Wahl!

Zum zweiten Mal vergibt der Bezirksjugendring Oberpfalz den Jugendarbeitspreis für Demokratie, Partizipation und politisches Handeln!

gewahltigAufgrund der zahlreichen Beteiligung beim letzten Jugendarbeitspreis und euren beeindruckenden Aktivitäten haben wir beschlossen, den Jugendarbeitspreis erneut auszuschreiben.

Diesesmal suchen wir eure Projekte rund um die Kommunalwahlen 2020. Auch Projekte und Aktionen, die ihr anlässlich der Europawahl 2019 durchgeführt habt, können eingereicht werden. 

Mischt euch durch öffentlichkeitswirksame Aktionen ein in politische Belange. Wie können junge Menschen ihre Gesellschaft gestalten und mit Aktionen die Politik bewegen?Dabei sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt: Ob Theaterstück, Plakat, Straßen-Aktion, Fotoausstellung, Film- und Audiobeiträge oder Plakate… Achtet bei der Einsendung darauf, eine ausführliche Darstellung sowie entsprechendes Dokumentationsmaterial (Fotos, Zeitungsartikel, Datenträger mit Bild- und Tonaufnahmen etc.) beizufügen.Teilnehmen können alle Organisationen und Einrichtung der Jugendarbeit in der Oberpfalz, u.a. Jugendgruppen, Jugendverbände, Jugendringe, Jugendzentren und Jugendtreffs.

Was ihr gewinnen könnt? Geldpreise im Wert von:
1. Preis: 800€, 2. Preis: 500€, 3. Preis: 200€

Die Dokumentation eurer stattgefundenen Aktionen und Projekte muss spätestens am 15.06.2020 beim Bezirksjugendring Oberpfalz eingegangen sein.

Die Entscheidung, wer die Preisträger sind, treffen Vorstandsmitglieder des Bezirksjugendrings Oberpfalz unter fachkundiger Beratung des Bezirks Oberpfalz. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen der Herbstvollversammlung des Bezirksjugendrings am 07.11.2020.

Bitte leitet diese Informationen auch in euerem Einzugsbereich weiter.

Wir freuen uns wieder auf eure zahlreichen, kreativen und engagierten Aktivitäten!

Alle Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung findet ihr hier im Flyer.

Fachtagung Shell-Jugendstudie 2019

Fachtagung Shell-Jugendstudie 2019: Eine Generation meldet sich zu Wort!

Die neue Shell-Jugendstudie zeichnet ein Abbild der heutigen Jugendgeneration. Themen sind aktuelle Werte, Einstellungen und Fragen junger Leute in Deutschland. Aber die Studie gibt auch Denkanstöße und regt an zu gesellschaftspolitischen Debatten. Der Referent Ingo Leven, Mitverfasser der Shell-Jugendstudien seit 2002, wird wesentliche Ergebnisse der aktuellen Studie 2019 schlaglichtartig vorstellen. Die Ergebnisse in ihrer Relevanz für unser Tätigkeitsfeld werden in anschließenden Workshops vertieft.

Die Tagungsgebühr beträgt 35 €. Darin enthalten sind ein kleiner Imbiss sowie Kaffee und weitere Tagungsgetränke. Die Teilnehmerzahl ist auf 60 Personen begrenzt.
Die Anmeldung mit beiliegendem Formular senden Sie bitte bis 07.02.2020 an die Jugendbildungsstätte Waldmünchen. 

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!

Eine gemeinsame Veranstaltung der Jugendbildungsstätte Waldmünchen, des Bezirksjugendring Oberpfalz und der kommunalen Jugendarbeit der Landkreise Amberg-Sulzbach, Neumarkt und Tirschenreuth.

Datum
27.02.2020

Uhrzeit
9.30-14.30 Uhr

Ort
Evang.-Luth. Gemeindezentrum, Schwandorf

Zielgruppe
Mitarbeiter/-innen der Jugendarbeit

Anmeldung
möglich bis 07.02.2020, direkt bei der Jugendbildungsstätte Waldmünchen
Hier geht's zu Einladung und Anmeldebogen.